Behandlungskosten

Bevor Sie sich auf eine naturheilkundliche Behandlung einlassen, möchten Sie bestimmt wissen, welche Kosten auf Sie zukommen.

Ich rechne nach der Gebührenordnung deutscher Heilpraktiker ab. Private Versicherungen, Zusatzversicherungen oder die Beihilfe übernehmen Heilpraktikerrechnungen. Deswegen werden diese Rechnungen genau aufgeschlüsselt, unterscheiden sich aber in der Höhe nicht von den Beträgen für Selbstzahler. Patienten, die nicht privat versichert sind, können Heilpraktikerrechnungen sowie die Kosten für rezeptierte Medikamente bei der Steuer als außergewöhnliche Belastungen ansetzen.

Ich erstelle Ihnen gerne vor Behandlungsbeginn einen Kostenplan, damit Sie übersehen können, welche Kosten auf Sie zukommen werden.

Erstanamnese :

Befragung, EAV-Testung, körperliche Untersuchung                                       120,–

Falls Laborkosten anfallen sollten, müssen diese von den Patienten selber getragen werden. Ich möchte Sie darauf hinweisen, dass ich kein Mitglied einer Laborgemeinschaft bin, insofern an Laboruntersuchungen auch kein Geld verdiene. Ich bin immer bestrebt, diese Kosten für meine Patienten so gering wie möglich zu halten.

Folgetermine:

Für die Folgetermine berechne ich zwischen 30,– und  60,– Euro. Je nach Umfang der Behandlung. Grundsätzlich berechne ich einen einstündigen Termin mit 60,– Euro.

Eine reine Akupunkturbehaundlung berechnen ich mit 50,– Euro. Sollte dieser Termin mit einer ausführlichen Beratung oder noch anderen Therapieverfahren verbunden sein ( also eine Stunde andauern ), berechne ich 60,– Euro die Stunde.

Eine reine Fußreflexzonenmassage berechne ich mit 45,– Euro.

Einen Termin, bei dem nur eine reine Eigenblut-Therapie gemacht wird, berechne ich mit 20,–.

Telefonische Beratungen:

Eine kürzere telefonische Beratung berechne ich laut GebüH mit 14,80.

Eine lange ausführliche telefonische Beratung berechne ich laut GebüH mit 24,50.

Das gleiche gilt für Fragen und Beratung  per Mail. Eine Beratung  per Mail berechne ich pauschal mit 10,– Euro

Grundsätzlich möchte ich Fragen am liebsten telefonische beantworten. Im direkten Gespräch kann ich viel genauer auf Ihr Anliegen eingehen und man muss nicht mehrfach hin- und her schreiben.

 

Terminabsage:

Bitte bedenken Sie, dass eine Naturheilpraxis anders funktioniert als ein kassenärztliche Arztpraxis. Ich plane die Termine fest für Sie ein. Deswegen sind die Wartezeiten für Sie sehr kurz, in seltenen Fällen maximal 15 Minuten. Können Sie den Termin nicht einhalten,  bitte ich um eine Absage möglichst 48 Stunden im Voraus. Mindestens aber 24 Stunden. Dann habe ich noch die Möglichkeit, den Termin anderweitig zu vergeben. Sollte dies nicht geschehen, muss ich Ihnen den Termin leider voll berechnen. 

 

 

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.