Aus aktuellem Anlass

Ungewöhnliche Zeiten erfordern ungewöhnliche Maßnahmen.

Liebe Patienten,

momentan ist das Corona-Virus in aller Munde und beherrscht unser aller Denken und Handeln.

Aus diesem Grund möchte ich in meiner Praxis einige Änderungen vornehmen. Ich werde nach wie vor täglich für Sie da sein, allerdings nur telefonisch. Ich habe jahrelang gute Erfahrungen damit gesammelt, Patienten, die einfach zu weit weg wohnen und deswegen nur für einen Ersttermin in meine Praxis kommen können, weiter telefonisch zu betreuen. Auch jetzt schon nutzen ja viele von Ihnen als Kontaktmöglicheit das Internet. Viele Fragen, Terminwünsche, Rezeptwünsche, ect. werden sowieso schon per Mail an mich gestellt. Befundbesprechungen, Dosierungsnachfragen und Ähnliches laufen schon seit längerem immer mal wieder per Telefon. Deswegen bin ich zuversichtlich, auch in diesen Zeiten mit Hilfe dieser Medien gut mit Ihnen im Kontakt zu bleiben.

Das Labormaterial für einen Hormonspeicheltest oder für eine Stuhlproben, ect. kann ich ganz unkompliziert für Sie in den entsprechenden Laboren anfordern. Sie bekommen es dann zugesandt und ich erkläre Ihnen , was Sie ankreuzen müssen, wie Sie die Proben gewinnen und danach einfach in der mitgeschickten Versandtasche in den Briefkasten werfen. Befunde und daraus folgende Therapiekonzepte können wir gut und ausführlich miteinander telefonisch besprechen.

Was wir nicht vergessen dürfen ist, dass die ganz normalen Erkrankungen ja nach wie vor weiter bestehen und Sie sich hierfür eine gute und kompetente Behandlung wünschen. Oder, was man tun kann, um das eigene Immunsystem so widerstandsfähig wie möglich zu machen!

Allerdings finde ich es wichtig, momentan auch beruflich den direkten persönlichen Kontakt so weit wie möglich einzuschränken. Deswegen mein Angebot an Sie, Ihre Behandlung im Moment auf eine medikamentöse Therapie zu beschränken und dadurch auf einen näheren körperlichen Kontakt zu verzichten. Beratend stehe ich Ihnen, wie ja auch vorher, nach wie vor zur Seite. Nur sitzen wir uns nicht persönlich gegenüber sondern sprechen am Telefon miteinander. Ich werde diese Maßnahmen auch nur für einen kurzen, überschaubaren Zeitraum von wenigen Wochen so durchführen (solange die Bundesregierung es auch so fordert ). Denn ein wichtiger Bereich in meiner Naturheilpraxis ist ja der persönliche Kontakt, die eigentliche Behandlung. Sei es nun die Akupunktur, Fußreflexzonentherapie oder aber auch Injektionstherapien. Dafür wird es in näherer Zukunft ja aber auch wieder die Möglichkeit geben.

Ich hoffe, dass wir alle gut durch diese sehr außergewöhnliche Zeit hindurch kommen.

Herzlichst

Maria Alscher-Scheunemann

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.