Heuschnupfen / Naturheilkundliche Allergiebehandlung

pflanzenheilkundeImmer mehr Menschen leiden unter Allergien und plagen sich ganz besonders im Frühling mit heftigen Symptomen. Und dieses Jahr wird ein sehr starker Pollenflug erwartet, da wir einen so langen und ungewöhnlich kalten Winter hatten. Innerhalb weniger Wochen wurde es dann fast frühsommerlich warm, was bedeutet, dass vor allem die Bäume sehr viel stärker ausschlagen.

Zum Teil helfen bewährte schulmedizinische Medikamente nicht mehr richtig und Patienten entwickeln zusätzlich zu den tränenden und juckenden Augen, heftigen Niesattacken und juckenden Schleimhäuten im Nasen-Rachen-Bereich zusätzlich asthmatische Beschwerden. Sie fühlen sich also richtig krank.

Eine naturheilkundliche Behandlung kann hier sehr hilfreich sein.

Es geht dabei nicht darum, den Körper gegen eine bestimmte Substanz zu desensibilisieren, sondern eine grundsätzliche Beeinflussung der Allergiebereitschaft zu erreichen. Das Immunsystem soweit zu stärken, dass es nicht mehr überschiessend reagieren muss und harmlose Substanzen auch wieder als solche erkennt.

Einsatzgebiete für Naturheilkundliche Allergiebehandlung:

Eigenblut-Therapie

Mikrobiologische Therapie

Ohr-Akupunktur

Grundsätzlich ist eine naturheilkundliche Allergiebehandlung vor Einsetzen der Allergiezeit zu empfehlen kann aber auch während der Akutphase durchgeführt werden.

Unterstützend setze ich zusätzlich bewährte homöopathische Allergiemittel ein.

Bei Patienten, die eine Eigenblut-Therapie ablehnen, arbeite ich statt dessen mit der Fussreflexzonen-Therapie, um ein vergleichbares Ergebnis zu erzielen.

Wenn Sie noch weitere Fragen habe, z.B. zu Erfolgsaussichten, Preisen und Terminen können Sie mich gerne unverbindlich in meiner Praxis anrufen.

Zu meiner Person

Therapieverfahren

Ihr erster Termin

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.